2009 – Kalkmarsch

Plakat-2009

Kalkmarschen sind kalkhaltige, tidebeeinflusste Grundwasserböden aus marinen Ablagerungen. Unter einem in der Regel gepflügten, humosen Oberboden
mit lockerem Krümelgefüge folgt ein mehr oder weniger stark rostfleckiger Horizont im
Schwankungsbereich des Grundwassers. Der darunter folgende, ständig mit Wasser gesättigte Bereich ist durch Eisensulfide dunkelgrau bis schwarz gefärbt. Der Unterboden ist in der Regel deutlich geschichtet. Kalkmarschen kommen in Deutschland entlang der gesamten Nordseeküste vor.

Kalkmarschen gehören weltweit zu den produktivsten Ackerstandorten. Hohe Nährstoffreserven der im Sediment enthaltenen organischen Substanz und
die gering verwitterten Minerale sowie hohes Speichervermögen für Wasser, verbunden mit einem vom Menschen regulierten Grundwasserhaushalt, ermöglichen Erträge von über 10 t Weizen oder 4 t Raps pro Hektar. Das gilt für trockene und nasse Jahre gleichermaßen.

Faltblatt-2009