Meine Heimat

liegt vor allem im Südwesten Deutschlands. Nur Ausgangsgesteine, die aus Ton, schwach sandigem Ton, lehmigem Ton oder schwach schluffigem Ton bestehen oder zu Ton verwittern, können sich zu Pelosolen entwickeln. Hierzu gehören:

  • Tongesteine und Tonmergelgesteine des Erdmittelalters (Bunsandstein, Muschelkalk, Keuper, Jura und Kreide)
  • vulkanische Gesteine unterschiedlicher Erdzeitalter
  • tonige  Lockersedimente der Teriärzeit und quartärzeitliche Becken- und Flussablagerungen

Pelosolvorkommen in Deutschland, Basis: Bodenübersichtskarte 1 : 200.000. © Bundesanstalt für Geowissenschaften, Hannover

Meine Hauptvorkommen liegen im Gebiet zwischen dem Bodensee und Hannover mit tonig verwitternden Gesteinen des Erdmittelalters, vor allem im Schichtstufenland zwischen dem Schwarzwald und der Schwäbischen Alb.